Save the Date: Festgottesdienst zur Fusion

Bericht der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 10. Januar 2019

Remsecker evangelische Kirchengemeinden loten Zusammenarbeit aus

Die rückläufige Zahl evangelischer Kirchenmitglieder wirkt sich in den kommenden Jahren auf die Zahl der Pfarrstellen in Remseck aus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden die jetzt vorhandenen 4,5 Stellen in den vier Remsecker evangelischen Kirchengemeinden im Jahr 2024 reduziert.

Das sieht der sogenannte Pfarrplan vor, den die Evangelische Landeskirche in Württemberg im Sechs-Jahres-Zeitraum erstellt. "Wir sind aufgerufen, Wege einer Zusammenarbeit zu suchen", begrüßte der Neckarremser Pfarrer Klaus-Dieter Gress zahlreiche Gäste bei einem Informationsabend am 16.05.2017 im Neckarremser Gemeindehaus, zu dem die vier evangelischen Kirchengemeinden  eingeladen hatten. Man wolle den Gemeindegliedern frühzeitig die Tatsachen aufzeigen und in die Prozesse einbinden. Die Fakten sind deutlich. Nur noich 3,15 Pfarrstellenanteile weist der Pfarrplan 2024 rechnerisch für Remseck aus. Wie viele Stellenanteile letztendlich dem Rotstift zum Opfer fallen, ist offen. Den Beschluss darüber wird die Bezirkssynode des Kirchenbezirks Ludwigsburg im nächsten Frühjahr fällen.

Der vollständige Bericht zum Download.