Diakoniestation Remseck

Die Diakoniestation Remseck ist ein ambulanter Pflegedienst in Ihrer Nähe. Sie wird getragen von den Remsecker evangelischen Kirchengemeinden und der Stadt Remseck.

Die Diakoniestation hilft Ihnen mit Kranken- Alten- und Familienpflege.

Außerdem finden in der Tagespflege der Diakoniestation im Ortsteil Aldingen ältere Menschen - auch mit diversen Behinderungen - tagsüber Ansprache und Betreuung. Mehrere Mahlzeiten in Gesellschaft treten der Vereinsamung und der Lethargie entgegen.

Gerne können Sie die Diakoniestation mit einer Spende unterstützen oder sogar Mitglied des "Fördervereins der Diakoniestation Remseck e.V. werden. In diesem Fall ist Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer, Rathaus, Ihr Ansprechpartner.

Falls Sie die Hilfe der Diakoniestation in Anspruch nehmen wollen, finden Sie weitergehende Informationen hier >>>

Neubau der Diakoniestation

Der Abrissbagger leistet komplette Arbeit

Der Rohbau wächst langsam in die Höhe

Das Obergeschß ist erreicht

Richtfest im Januar 2019

Im Mai 2018 fasste die Mitgliederversammlung der Diakoniestation den Baubeschluss. Im Juli erfolgte der Abriss eines alten Gebäudes neben dem evangelischen Gemeindehaus in Neckarrems und im September 2018 war dann Baubeginn. Und nun ging es Schlag auf Schlag.  Architekt Bosch und die Firma Wohnbau Heber haben die Bauarbeiten gut koordiniert. Dafür herzlichen Dank. Auch das gute Wetter sorgte dafür, dass die Arbeiten zügig voran gingen. Und so konnte schon am 31. Januar diesen Jahres Richtfest gefeiert werden.

Die neue Adresse der Diakoniestation wird künftig Kirchgasse 11 sein.

Auf der Straßenebene befinden sich die Parkplätze und die Kellerräume. Im ersten und zweiten Stock die Räume der Diakoniestation ebenso Besprechungs- und Sozialräume.

Im Dachgeschoß entstehen zwei Wohnungen. Diese zwei Wohnungen wurden entgegen der ursprünglichen Planung nicht als Eigentumswohnungen weiterverkauft. Die Mitgliederversammlung hat beschlossen diese Wohnungen für 15 Jahre der Stadt Remseck zur Vermietung zu überlassen. Deshalb haben wir auch von der L-Bank ein zinsloses Darlehen erhalten. Es sind öffentlich geförderte Wohnungen, und sie werden deshalb von der Stadt Remseck an Personen mit Wohnungsberechtigungsschein vermietet. Die Mieteinnahmen fließen der Diakoniestation zu.

Ein weiterer Teil der Finanzierung ist ein tilgungsfreies Darlehen der Wildermuth-Stiftung.

Um die Kreditaufnahme am Kapitalmarkt möglichst gering zu halten ist die Diakoniestation zur vollständigen Finanzierung des Projekts weiterhin auf Spenden angewiesen. Der Vorstand des Fördervereins hat zu diesem Zweck eine Bausteinaktion gestartet.Natürlich erhalten Sie für Ihre Spende eine Spendenquittung. Bei Beträgen ab 1 000 Euro außerdem ein Zertifikat. Bei größeren Beträgen werden Sie namentlich auf einer Spendertafel - im Eingangsbereich der Diakoniestation - erwähnt.

Wenn Sie uns unterstützen möchten:

Spendenkonto und Bankverbindung

Kreissparkasse Ludwigsburg, IBAN DE19 6045 0050 0000 0244 40

Volksbank Remseck, IBAN DE84 6006 9905 0002 8320 03

Kurt Goldmann

Vorstandsvorsitzender