Konfirmation: "Ja" zu Gott

Die Konfirmation ist ein feierlicher Segnungsgottesdienst, in dem sich junge Menschen zu ihrem christlichen Glauben bekennen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden bekräftigen damit ihre Aufnahme in die christliche Gemeinde, die zuvor mit der Taufe, meist im Säuglingsalter, geschehen ist. Im Alter von 14 Jahren sind die Jugendlichen religionsmündig und erhalten damit alle Rechte innerhalb der evangelischen Kirche. Auf die Konfirmation bereiten sich die Mädchen und Jungen vor im Konfirmandenunterricht. Die Konfirmation geht auf die Reformationszeit zurück.

Den Konfirmandenunterricht besucht man während der 8. Schulklasse, da in diesem Schuljahr würrtembergweit der Mittwochnachmittag vom Schulunterricht freigehalten wird.

Eingeladen sind alle Jugendlichen. Von uns persönlich angeschrieben werden im Frühjahr die Jugendlichen, die mutmaßlich die 8. Schulklasse besuchen werden, evangelisch getauft sind oder ein evangelisches Elternteil haben. Darauf erfolgt die Anmeldung. Sollte - aus welchen Gründen auch immer - der Jugendliche die 8. Klasse nicht besuchen, kann eine Rückstellung erfolgen. Die Einladung wird dann im darauffolgenden Jahr wiederholt.

Sollte ein Jugendlicher noch nicht getauft sein, erfolgt die Taufe im Laufe Konfirmandenjahrs oder bei der Konfirmation.

Der Konfirmandenunterricht ist immer mittwochnachtmittags und dauert in der Regel 2 Stunden. Dazu gehören Gottesdienstbesuche, Mitgestaltung diverser Gottesdienste sowie die Konfirmandenfreizeit (ein Wochenende).

Weitere Informationen

Konfirmation? 16 Antworten für Jugendliche