Liebe Gemeindemitglieder in Remseck,

seit dem 17. Mai dürfen wir im Dekanat Ludwigsburg wieder Gottesdienste feiern.

Dabei gilt immer noch wie der Oberkirchenrat schreibt:

„Auch diese Gottesdienste sind Übergangsformen mit Einschränkungen, die uns erinnern, dass wir in Zeiten der Pandemie leben. Wir haben diese Einschränkungen in den letzten Wochen auch deshalb aus Überzeugung mitgetragen, weil der Schutz des Nächsten aus dem Glauben an den dreieinigen Gott erwächst. Wir tragen auch in Zukunft Maßnahmen mit, die nachvollziehbar dem Schutz des Nächsten dienen.“

 Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste

in der Evangelischen Kirchengemeinde Remseck (beschlossen im KGR: 16. Juli 2020)

 

Vorbemerkung

 

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Um Sie und uns selbst in dieser besonderen Zeit zu schützen, bitten wir Sie, bei einem Gottesdienstbesuch die folgenden Abstands- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Diese wurden in enger Abstimmung mit der Evangelischen Landeskirche Württemberg und der Stadt Remseck entwickelt.

 

So schützen wir uns gegenseitig

 

Abstand

 

Um Ihnen einen möglichst sicheren Gottesdienstbesuch bieten zu können,

 

-        sind unsere Sitzplätze – sowohl in der Kirche als auch im Freien – gekennzeichnet und halten den vorgegebenen Abstand von 2 Metern ein.

 

-        können Menschen einer Hausgemeinschaft nebeneinander sitzen. Auch dabei bleibt der Abstand von 2 Metern zu den nächsten Personen gewahrt.

 

-        streben wir an, Gottesdienste verstärkt im Freien zu feiern.

 

-        steuern wir den Einlass durch EinweiserInnen. Bitte warten Sie im erforderlichen Abstand vor der Kirche. Wir begrüßen Sie und zeigen Ihnen Ihren Platz.

 

-        nehmen wir auch am Ende des Gottesdienstes aufeinander Rücksicht und achten beim Verlassen des Gottesdienstortes auf den vorgegebenen Abstand zueinander.   

 

-        verabschieden sich unsere PfarrerInnen momentan nicht per Handschlag, aber nicht weniger freundlich von Ihnen.

 

-        achten wir auf ausreichende Pausen zwischen zwei Gottesdiensten. Diese Zeit nehmen wir uns bewusst, um die Kirche desinfizieren und lüften zu können.   

 

Hygiene

 

Um Ihnen einen möglichst sicheren Gottesdienstbesuch bieten zu können,

 

-        nehmen wir vor dem Gottesdienst Ihre Kontaktdaten auf. Diese bewahren wir 4 Wochen unter datenschutzrechtlich sicheren Bedingungen auf und vernichten sie im Anschluss. Dadurch tragen wir zur schnellen Nachverfolgung von Infektionsketten bei.

           

-        bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich an den Eingängen die Hände zu desinfizieren. Auch die dafür verwendeten Pumpzerstäuber desinfizieren wir regelmäßig.

 

-        stehen Ihnen unsere Kirchentüren offen. So vermeiden wir, dass Türklinken angefasst werden und sorgen für ausreichend frische Luftzufuhr.  

 

-        tragen alle Gottesdienstteilnehmer*innen beim Singen und den gemeinsamen Gebeten eine Mund-Nasen-Bedeckung. Bei Bedarf stellen wir Ihnen Einwegmasken zur Verfügung.

Uns ist bewusst, dass es Personen gibt, die auf ein erhöhtes Maß an Sicherheit angewiesen sind oder sich damit wohler fühlen. In unserem Pfarrbezirk Neckarrems tragen deshalb alle Gottesdiensteilnehmer*innen während des gesamtes Gottesdienstes in der Kirche verlässlich eine Mund-Nasen-Bedeckung. Im Freien ist außer beim Singen und gemeinsamen Gebet keine MNB notwendig. Durch diese Maßnahmen versuchen wir, verschiedenen Bedürfnissen in unserer Gemeinde gerecht zu werden. Diese Regelung wird in regelmäßigen Abständen besprochen und die Gemeinde über eventuelle Änderungen informiert.

 

-        freuen wir uns, wenn Sie Ihr eigenes Gesangbuch mitbringen. Die vor Ort vorhandenen Gesangbücher werden von uns regelmäßig ausgetauscht.

 

-        sammeln wir das Opfer in einem offenen Körbchen am Ausgang ein und zählen es mit Handschuhen.

 

Zusätzliche Bestimmungen zum Musizieren im Gottesdienst

 

-        Wir achten darauf, dass Sprecher*innen und Sänger*innen unterschiedliche Mikrofone benutzen.

 

-        Der Abstand der Musiker zur Gemeinde beträgt 5 m.

 

-        Bis zu 5 Bläser können unsere Gottesdienste unter Einhaltung der Abstandsregeln begleiten (5m Abstand zur Gemeinde und 2 m untereinander).

 

Das Rundschreiben des OKR vom 2. Juli 2020 AZ: 50.10-03-V27/1.1 und die Hygienehinweise für Gottesdienste sind beigefügt und die Grundlage dieses Konzepts.

Uns ist bewusst, dass es Personen gibt, die auf ein erhöhtes Maß an Sicherheit angewiesen sind oder sich damit wohler fühlen. In unserem Pfarrbezirk Neckarrems tragen deshalb alle Gottesdiensteilnehmer*innen während des gesamten Gottesdienstes, wenn er in der Kirche stattfindet, verlässlich eine Mund-Nasen-Bedeckung. Durch diese Maßnahmen versuchen wir den verschiedenen Bedürfnissen in unserer Gemeinde gerecht zu werden. Diese Regelung wird in regelmäßigen Abständen besprochen und die Gemeinde über eventuelle Änderungen informiert.

Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Fusion so flexibel sein können, in einem Pfarrbezirk diese besonders hohen Sicherheitsmaßnahmen anbieten zu können, während in den übrigen Pfarrbezirken jetzt keine Mund-Nasen-Bedeckung (außer beim Singen und den gemeinsamen Gebeten) mehr erforderlich ist.

 

Die Gottesdienste werden kürzer sein, als Sie es bisher gewohnt sind. Zusammen mit dem Kirchengemeinderat sind wir nicht glücklich über diese starken Einschränkungen. Doch werden wir darum bemüht sein, dass Sie sich wieder in Ihrer Kirche wohlfühlen und trotz Abstands- und Hygieneregeln Gemeinschaft unter Gottes Wort erfahren mögen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und bleiben Sie bis dahin gesund!

Ihre Remsecker Pfarrerinnen und Pfarrer