Gottesdienst unter freiem Himmel

Leider sind die Inzidenzen stark gestiegen und so folgen wir der Empfehlung unserer Landeskirche, dass unsere Gottesdienste bis auf Weiteres im Freien stattfinden. Anmeldungen dazu sind nicht erforderlich (außer, wir weisen ausdrücklich darauf hin) Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung. Wir hoffen auf zumutbares Wetter. Medizinische Masken sind dennoch erforderlich.

 

Gottesdienste

Donnerstag, 13.5.2021: Himmelfahrt

10:00 Uhr Pfarrgarten der Martinskirche Neckargröningen, mit Pfarrerin Isabella Bigl und Pfarrerin Eva Engelking. Es spielen die Remsecker Posaunenchöre.

Sonntag 16.5.2021

10:00 Uhr Platz vor der Wendelinskirche Hochdorf, mit Pfarrerin Elke Goldmann.

10:00 Uhr Gemeindehausgarten Neckarrems, mit Pfarrerin Isabella Bigl.

10:30 Uhr Pfarrgarten der Martinskirche Neckargröningen
mit Pfarrer Achim Dürr.

10:30 Uhr Vorplatz vor der Margaretenkirche Aldingen, mit Pfarrer Jens Keil

Sonntag 16.5.2021

11 Uhr Dritte Zoom-Kinderkirche

Liebe Kinderkirchkinder und Raubtierforscher,
wie versprochen feiern wir ab jetzt einmal im Monat mit euch online Kinderkirche. Das macht uns nämlich mächtig Spaß!

Deshalb laden wir euch herzlich zur nächsten Online-Kinderkirche am 16. Mai 2021 um 11 Uhr ein (Achtung, andere Uhrzeit!).

Dieses Mal geht es um wilde Tiere und einen besonders mutigen Mann.

Na, habt ihr schon eine Idee? Wir freuen uns, wenn ihr wieder dabei seid!

Die Zugangsdaten und Bastelmaterialien erhalten Sie per Mail. Bitte wenden Sie sich dazu an das Pfarrbüro in Neckarrems (pfarramt.neckarremsdontospamme@gowaway.elkw.de).

 

Abendgebet in Hochberg

Trauer um Pfarrer Michael Friedl

 

Vorschau Gottesdienste

13.5.: Himmelfahrt

 

16.5.: Musikalisches Highlight

 

Für ein musikalisches Highlight in coronabedingt ansonsten gesangsarmen Gottesdienstzeiten sorgt der 11jährige Nathan Thomas im Gottesdienst in der Aldinger Margaretenkirche am 16. Mai (10.30 Uhr). Er ist Mitglied im Stuttgarter Knabenchor collegium iuvenum, dessen Anspruch es ist, sich musikalisch und künstlerisch mit europäischen Spitzenchören messen zu können. Jährliche Konzertreisen führten die jungen Choristen unter anderem u.a. nach Frankreich, Spanien und in die USA. Mit seinem Gesang hat es Nathan Thomas auch unlängst in die Landesschau geschafft. Weil sein Chor nicht auftreten kann und er das Singen sehr vermisst, hat er sich mit seinem Freund auf die Stuttgarter Königsstraße gestellt und die Passanten mit seinem Gesang erfreut. Wir freuen uns, ihm eine weitere Auftrittsmöglichkeit verschaffen zu können.

Nathan Thomas stellt sich vor: Liebe Gemeinde, ich heiße Nathan Thomas. Ich bin 11 Jahre alt. Ich will, wenn ich erwachsen bin, Opernsänger werden. Ich wohne eigentlich in Stuttgart. Ich habe Pfarrer Jens Keil bei der Beerdigung von meiner Oma Helga Thomas kennengelernt. Ich singe im Chor collegium iuvenum. Das ist ein ökumenischer Chor. Im Moment kann der Knabenchor nicht auftreten – wegen Corona. Da habe ich mich an Herrn Keil gewandt und ihm gesagt, ich möchte solo für die Gemeinde von meinem Opa Hermann Thomas singen. Ich habe vier Lieder für Sie ausgesucht. Lassen Sie sich überraschen.

 

16.-23.5.: Segens-Reich - der andere Pfingstgottesdienst

Herzlich willkommen zu unserem „anderen“ Pfingstgottesdienst im Rahmen der Gottesdienstreihe „Segens-Reich“ in der Aldinger Margaretenkirche. Fester liturgischer Bestandteil in diesen Gottesdiensten war es immer, dass Besucher*innen - je nach spirituellem Bedürfnis - selbstbestimmt „Stationen“ anlaufen können und sich dort inspirieren lassen. Da wir aktuell keinen Segens-Reich-Gottesdienst feiern können, wollen wir Sie nun einladen, hygienegerecht in der Woche vor Pfingsten in der Margaretenkirche „zu feiern“. Auf Sie warten in der Kirche verteilt zehn Inspirationen, die Sie in beliebiger Reihenfolge auf sich wirken lassen können. Wir laden Sie ein zu genießen, zu staunen, zu lernen, zu lachen, etwas zu tun und vor allem zu glauben.

Auch für Kinder geeignet!

 

23.5.: Pfingsten

 

Kindergottesdienst am 16. Mai (ZOOM): Von wilden Tieren und einem mutigen Mann

 

Liebe Kinderkirchkinder und Raubtierforscher, wie versprochen feiern wir ab jetzt einmal im Monat mit euch online Kinderkirche. Das macht uns nämlich mächtig Spaß! Deshalb laden wir euch herzlich zur nächsten Online-Kinderkirche am 16. Mai 2021 um 11 Uhr ein (Achtung, andere Uhrzeit!). Dieses Mal geht es um wilde Tiere und einen besonders mutigen Mann.

Na, habt ihr schon eine Idee? Wir freuen uns, wenn ihr wieder dabei seid! 

Die Zugangsdaten und Bastelmaterialien erhalten Sie per Mail. Bitte wenden Sie sich dazu an das Pfarrbüro in Neckarrems (pfarramt.neckarremsdontospamme@gowaway.elkw.de).

 
 

Quarantänekanzel

Alle Beiträge des vergangenen Jahres finden Sie hier. Sie können auch als mündlich gesprochener Blog auf das Smartphone zugestellt werden. Bitte bestellen unter pfarramt.neckarremsdontospamme@gowaway.elkw.de.

Motivationspäuschen

Für mich kommt das Schönste bei einer Wanderung wirklich ganz zum Schluss. Die eigentliche Belohnung kommt bei mir immer kurz nach dem Gipfel und zwar auf der nächsten Almhütte. Sie besteht dann in der Regel aus Germknödeln, Kaiserschmarrn oder auch mal einem Stück Kuchen mit einem Berg Sahne.

Denn so sehr ich die Berge und auch die Aussicht vom höchsten Gipfel liebe, so sehr liebe ich auch das Einkehren in der Hütte. Mit verschwitztem T-Shirt, hochrotem Kopf, brennenden Muskeln und schmerzenden Füßen schmeckt ein süßer ... Zur Fortsetzung!

 

Freiheit

privat

Die ganz große Freiheit, die findet man selbst in Cannstatt nicht. Zumindest für einen oder eine hat es nicht ganz gereicht. Da hat jemand versucht, an prominenter Stelle ein Graffiti zu hinterlassen und wurde dabei rüde unterbrochen. Ich weiß auch nicht, von wem: von der Polizei vielleicht, vom empörten Hausbesitzer, von einer schwäbischen Hausfrau bei der Kehrwoch‘. Ich stehe der Freiheit gegenüber an der Ampel und stelle mir vor, wie jemand kurz vor Schluss davonflitzt. Er hat was gewagt, aber es hat nicht gereicht. So groß war die Freiheit dann doch nicht. ... zur Fortsetzung!

 

Gemeindeleben

Konfirmationen verschoben

Alle Remsecker Pfarrbezirke haben aufgrund der schlechten Inzidenzwerte ihre Konfirmationen auf Ende Juni / Anfang Juli verschoben. Sollten die Konfirmationen öffentlich sein, werden die Termine zeitnah bekanntgegeben.

Arbeiten an der Aldinger Orgel beginnen

Da die Konfirmationen auf das Wochenende 10. / 11. Juli verschoben werden mussten, konnten die Arbeiten zur Renovierung und Erweiterungen der Aldinger Orgel vorgezogen werden. In den kommenden Wochen wird deshalb die Orgel für den Gottesdienst nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Arbeiten werden bis in den Juli andauern. Die Margaretenkirche wird noch bis zum 23. Mai tagsüber offen sein können.

Die Orgelweiterung im Umfang von 100.000 Euro waren möglich geworden, da Elsa Fritz in ihrem Erbe die ehemalige Kirchengemeinde Aldingen höchst großzügig bedacht hat.

Remsecker Hausgebet

Seit März des vergangenen Jahres erstellen wir einmal pro Woche ein „Remsecker Hausgebet“. Mit wöchentlich wechselnden Liedtexten und Gebeten kann mit der Vorlage ein kleiner „Gottesdienst zuhause“ gefeiert werden. Wer also nicht in die Kirche kann, bleibt so mit Lied und Gebet im Glauben mit der kirchengemeinde verbunden. Das Hausgebet erscheint jeden Donnerstag und wird entweder per Email zugestellt oder in den Briefkasten eingeworfen.Die Bestellung erfolgt über das Pfarrbüro (0714690698 oder pfarramt.aldingen-neckar@elkw.de). Alternativ kann es auch hier heruntergeladen werden.

Sommerfreizeit

Hoffnung ist unsere Kernbotschaft - also planen wir Sommerfreizeiten.

Das Evangelische Jugendwerk Ludwigsburg und der CVJM bieten attraktive Freizeiten in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren . Natürlich sind die Entwicklungen und Vorgaben im Blick, so dass ein Sommer für die Kinder und Jugendlichen trotzdem möglich sein sollten. Zu den Freizeitenprospekten!

 

Sängerin gesucht!

 

U(nseren letzten Beiträge Youtube "Remseck Evangelisch"

Seibis&Friends: Lege deine Sorgen nieder

Und wieder ein wunderschönes Lied wunderschön arrangiert aus dem "Studio" Seibis & Friends, zauberhaft im Duett gesungen von Laura und Viktoria. Dazu Querflöte, Violine, Cello, Gitarre und Schlagzug. Melodie und Text als Balsam für die Zuhörer*innen.


 

Remsecker Auferstehungsfeier

Wir trotzen dem Tod – an dem Ort, wo uns der Tod oft zu nahekommt. Wo sich unter dem Jahr das Leben sich uns entzieht, weil liebe Menschen sich aus unserer Welt verabschieden, feiern wir mit Ostern das Fest des neuen Lebens. Wir bekennen: Christus ist wahrhaftig auferstanden. Und entgegen allem vermeintlich gesunden Menschenverstand bekennen wir zudem: Unsere Lieben sind nicht tot. Unsere Lieben leben. „Tod, wo ist dein Sieg? Tod, wo ist dein Stachel? Gott aber sei Dank, der uns den Sieg schenkt durch unseren Herrn Jesus Christus!“

 

 

Gottesdienst online: Pop & Lyrik

Die beliebte Gottesdienstreihe „Pop & Lyrik im Gottesdienst“ wird ökumenisch und digital.

What? A Wonderful World? - Hallo! Wir haben Corona und Klimakrise.

Die Remsecker Band Think“A“bout bringt mit Popsongs von Michael Jackson, Johannes Oerding und Israel "IZ" Kamakawiwoʻole die thematischen Songs zum Klingen. Seibis und friends tragen mit modernen christlichen Liedern zum gottesdienstlichen Rahmen bei.

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Seit 321 n. Chr. ist jüdisches Leben in Deutschland urkundlich bezeugt. Das ist Anlass für eine deutschlandweite Kampagne zum Kennenlernen und Verstehen von Juden, Jüdinnen und jüdischem Leben in Deutschland.

Wir machen mit bei der Plakatkampagne

# beziehungsweise: Jüdisch und christlich – näher als du denkst.

Von Januar 2021 bis Januar 2022 gibt es jeden Monat es ein Plakat zu einem Thema, bei dem der Bezug zwischen christlicher und jüdischer Glaubenspraxis sichtbar gemacht wird.

 
 

Netz-TIPPS

Kirche war immer dann stark, wenn sie mit neuen Medien die gute(n) Nachricht(en) den Menschen nahe gebracht hat. Ohne die Erfindung des Buchdrucks und die intensive Nutzung des neuen Mediums durch die Protestanten hätte sich die Reformation schnell im Sande verlaufen. Heute ist es das Internet, das besonders in Zeiten der Kontaktsperre eine neue Bedeutung bekommt. Ein paar Tipps haben wir Ihnen zusammengestellt. Uns finden Sie unter Instagramm sowie auf Facebook und Youtube unter "Remseck evangelisch".

Die letzten Beiträge auf dem Youtubekanal der Kirchengemeinde

Hier findet sich die neuesten Beiträge aus unserem Youtube-Kanal "remseck.evangelisch".

"Therea liebt": Kirche von Morgen

Eins der wichtigsten Arbeitsutensilien Theresa Brückners gleicht in Form und Größe einer E-Zigarette. Es ist eine Kamera mit gutem Bildstabilisator – trotz des Miniformats. Den braucht die 32-Jährige beim Filmen.  Brückner ist „Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg“ – so lautet ihr Stellenprofil.

Im Internet findet man sie als „@theresaliebt“. Sie ist auf Twitter, Instagram, Facebook unterwegs, hat einen YouTube-Kanal. Theresa Brückner ist, wenn man das so sagen will, eine kirchliche Influencerin.

 

Hallo Benjamin! Ostern Spezial

Eine christlicher Youtube-Kanal für Kinder ist "Hallo.Benjamin". Modern und hellwach werden christliche und weltliche Inhalte ansprechend präsentiert. Hervorgegangen ist die Idee aus der gleichnamigen Kinderzeitung, dessen Herausgeber niemand Geringeres ist, als der Landesbischof der Württembergischen Landeskirche Frank Otfried July. Neuester Beitrag: "Ostern Spezial".

 

Psychologie für zuhause

Sind wir alle Opfer?

Das Virus ist „über uns hereingebrochen“ und beschäftigt uns nun schon lange, hat Konsequenzen für unser gesamtes Leben … wir haben das Gefühl, nur noch reagieren zu können, und wissen oft nicht, ob das wir tun, auch hilft. In gewisser Weise sind wir alle tatsächlich Opfer des Virus geworden. Was passiert, wenn wir in diesem Opferstatus bleiben? Und wie können wir es schaffen, uns wieder zumindest in Teilen die Verantwortung für unser Leben zurückzuholen?

Diesen Fragen geht dieses Video nach.

 
 
 
 
 
 
  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 14.05.21 | Wie solidarisch kann Europa sein?

    Welche Rolle die Kirchen in Europa spielen können und wie solidarisch Europa sein kann und sein soll, darüber spricht Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hier im Interview. Beim beim Ökumenischen Kirchentag diskutiert er dies unter anderem mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

    Mehr

  • 14.05.21 | Biberach: Andrea Holm neue Schuldekanin

    Andrea Holm wird neue Schuldekanin von Biberach. „Ich freue mich, dass in unserem Bundesland Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach unterrichtet wird. Hier als Schuldekanin einen guten Rahmen für die Unterrichtenden zu gewährleisten, sehe ich als wichtige Aufgabe an“, sagt die 58-jährige.

    Mehr

  • 12.05.21 | Aufruf zur Fürbitte für den Frieden

    Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July appelliert an die Konfliktparteien und ruft zur Fürbitte für alle auf, die in Israel und den angrenzenden Gebieten unter der Eskalation der Gewalt leiden. Einen Vorschlag für das persönliche Gebet oder die Fürbitte im Gottesdienst finden Sie hier.

    Mehr