Um in kontaktarmer Zeit "den roten Faden nicht zu verlieren" und in Verbindung zu bleiben, lud das Aldinger Frauenzimmer über den Sommer ihre Frauen ein, kleine Quadrate zu stricken, zu häckeln, zu nähen und zu weben und in der Margaretenkirche abzugeben. Yarn-Bombing, also Wolle-Bombardierung, Guerilla-Stricken oder Knit the City sind die subversiven und mancherorts sogar verbotenen Vorbilder einer gemeinsamen Woll-Lust, bei der dann Bäume, Pfosten, Schilder oder Geländer verziert werden. Das Ergebnis kann nun als farbenfrohes Symbol der Verbundenheit in unserem Gemeindegarten bewundert werden.

NEU: Gottesdienstreihe

Flyer zum Download.

 

Konfirmationen

An den ersten beiden Wochenenden im Oktober feierten in Aldingen 28 junge Menschen ihre Konfirmationen. Da die Plätze in der Margaretenkirche aufgrund der Pandemie begrenzt waren, konnte die Kirchengemeinde nicht teilnehmen. Um jedoch die interessierte Öffentlichkeit daran Anteil haben zu lassen, dass junge Menschen sich zu Gott und der Kirche bekennen, haben wir dieses Musikvideo erstellt (natürlich auf Abstand und immer nur 5 Jugendliche in einem Raum). Sven Heine hat daraus ein Chorlied gemacht und Marlon Widmann die Bilder dazu gestellt. Der Rap ist von MAD-C Matze geschrieben.

Sämtliche Aufnahmen ohne Abstand sind natürlich aus der Zeit vor Corona. In den s/w-Bildern setzen die Konfirmand*innen ihren Konfirmationsspruch mit sich in Bezug.

 

Wichtiges auf einen Klick!

Who ist Who in unserer Kirchengemeinde: Die wichtigsten Ansprechpartner*innen!

Videothek: Videoandachten, Gottesdienste und Musikvideos aus der eigenen Produktion

Quarantänekanzel - wöchentlich ANgeDACHT!

Im Rückblick - was alles passiert ist in unserer Gemeinde

Unser Hygienekonzept in den Gottesdiensten

Die Margaretenkirche (Aldingen), die Martinskirche (Neckargröningen) und die Michael-Sebastianskirche (Neckarrems) sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Sie finden uns auch auf Facebook, Instagram und Youtube.

Infos zu Taufe, Hochzeiten und Bestattungen.

Zu den Evangelischen Kindergärten in Remseck.

Unsere Verbündeten: Kirchenbezirk Ludwigsburg, Katholische Seelsorgeeinheit Remseck/Poppenweiler, Evangelisch-Methodistische Kirche Waiblingen-Hegnach

 

ANgeDACHT

Ein lebendigmachendes Gegenüber

Es gibt einfach geniale Worte. Das schwäbische „Vesper“ gehört für mich zum Beispiel dazu. Dieses Wort ist vielseitig einsetzbar und dennoch ist allen Beteiligten klar, sofern sie mit dem Schwäbischen vertraut sind, was zu einem „Vesper“ dazugehört. So kann man auf dem Schulhof ein belegtes Brot „vespern“, aber eben auch auf dem Berggipfel einen Landjäger und eine Brezel. Das hindert wiederum niemanden daran, dass es zum Abendessen auch ein „Vesper“ gibt. Einfach genial!

Zur Fortsetzung!

 

INSTA-Andacht

Überwinde das Böse mit Gutem (Römer 12,21)
und seine Bedeutung im Alltag, wenn mal wieder "alles" schief geht.

Gib dem, was in deinem Leben schief geht, so viel Aufmerksamkeit wie nötig und den schönen und positiven Erlebnissen, so viel Raum wie möglich.

Mehr davon? Klick mich...

 

Haben Sie mal ein Stündchen?

 
 

Netz-TIPPS

Kirche war immer dann stark, wenn sie mit neuen Medien die gute(n) Nachricht(en) den Menschen nahe gebracht hat. Ohne die Erfindung des Buchdrucks und die intensive Nutzung des neuen Mediums durch die Protestanten hätte sich die Reformation schnell im Sande verlaufen. Heute ist es das Internet, das besonders in Zeiten der Kontaktsperre eine neue Bedeutung bekommt. Ein paar Tipps haben wir Ihnen zusammengestellt. Uns finden Sie unter Instagramm sowie auf Facebook und Youtube unter "Remseck evangelisch".

Die letzten Beiträge auf dem Youtubekanal der Kirchengemeinde

Hier findet sich die neuesten Beiträge aus unserem Youtube-Kanal "remseck.evangelisch".

Für Kinder: Hallo Benjamin

Eine christlicher Youtube-Kanal für Kinder ist "Hallo.Benjamin". Modern und hellwach werden christliche und weltliche Inhalte ansprechend präsentiert. Hervorgegangen ist die Idee aus der gleichnamigen Kinderzeitung, dessen Herausgeber niemand Geringeres ist, als der Landesbischof der Württembergischen Landeskirche Frank Otfried July.

NEU: So eine tolle Knolle

 

Wie geh es nach dem Tod weiter?

Eins der wichtigsten Arbeitsutensilien Theresa Brückners gleicht in Form und Größe einer E-Zigarette. Es ist eine Kamera mit gutem Bildstabilisator – trotz des Miniformats. Den braucht die 32-Jährige beim Filmen. Brückner ist „Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg“ – so lautet ihr Stellenprofil. Im Internet findet man sie als „@theresaliebt“.

 

Psychologie für Zuhause: Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien gehen durch die Medien und sind in aller Munde. Gesucht wird der große Plan, der das aktuelle Weltgeschehen erklärbar macht. In ihren Filmbeitrag analysieren die Mitarbeiter*innen der Psychologischen Beratungsstelle der Württembergischen Landeskirche das Phänomen aus psychologischer Sicht.

 
 
 
 
 

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.10.20 | „Vor Gott und den Menschen“

    Wie kaum ein anderer Text hat das Stuttgarter Schuldbekenntnis die Nachkriegsgeschichte der EKD geprägt. In diesem Artikel setzt sich Bischof July mit Stärken und Schwächen des Bekenntnisses auseinander und beleuchtet, was aus der Beschäftigung mit dem Text heute noch zu lernen ist.

    Mehr

  • 16.10.20 | 75 Jahre Stuttgarter Schuldbekenntnis

    Mit vielen Gästen aus Politik und Kirche gedachten Landesbischof July und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in der Stuttgarter Markus-Kirche des Stuttgarter Schuldbekenntnisses von 1945 und machten deutlich: Die Botschaft des Textes ist immer noch und schon wieder aktuell.

    Mehr

  • 16.10.20 | Vor 75 Jahren: Kirche bekennt Schuld

    Am 18. und 19. Oktober vor 75 Jahren kamen führende Vertreter der gerade gegründeten Evangelischen Kirche in Deutschland in Stuttgart zusammen. Sie verfassten und übergaben einer Delegation des Ökumenischen Rates der Kirche ein Dokument, das die Schuld der Kirchen im Nationalsozialismus bekannte.

    Mehr